Erkenne Dich selbst

„Erkenne dich selbst“-

Dieser Leitspruch ist Ihnen sicher bekannt. Er steht schon seit über 2000 Jahren eingemeißelt in Stein am Apollo-Tempel zu Delphi und macht uns deutlich, wie alt und wichtig diese Aufgabe für uns Menschen ist, vor mehr als 2000 Jahren genauso wie heute.
Sicherlich unbekannter die Inschrift im Innern als Fortsetzung des äußeren Spruchs: „und du erkennst Gott“

Nur noch Ruinen zeugen von einem der bedeutendsten Orte der Antike, dem Orakel von Delphi.

 

Ein kämpferischer Samurei, so heißt es in einer japanischen Legende, forderte einst einen Zen-Priester auf, ihm Himmel und Hölle zu erklären. Doch der Priester erwiderte verächtlich: „Du bist nichts als ein Flegel, mit deinesgleichen vergeude ich nicht meine Zeit.“
In seiner Ehre getroffen, wurde der Samurei rasend vor Wut, zog sein Schwert aus der Scheide und schrie: „Für deine Frechheit sollst du mir sterben!“

„Das ist“, gab ihm der Priester gelassen zurück, „die Hölle.“

Verblüfft von der Erkenntnis der Wahrheit dessen, was der Priester über die Wut gesagt hatte, die sich seiner bemächtigt hatte, beruhigte sich der Samurei, steckte das Schwert in die Scheide und dankte dem Priester mit einer Verbeugung für diese Einsicht.

„Und das“, sagte der Priester, „ist der Himmel!“


“Erkenne Dich selbst”
ist ein zugegeben mühsamer Prozess. Aber der Lohn ist entsprechend.
1. Man wird im Zeitverlauf immer mehr, “wer man wirklich ist”. Die Fortentwicklung erfogt harmonisch ohne Irrungen. Die eigene Authentizität wächst für Außenstehende.
2. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen versetzen einen in die Lage, auch andere in ihrem Wesen zu erkennen. Oftmals sogar gründlicher und treffender, als sie es selbst vermögen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>